Testamentsvollstrecker

Der Testamentsvollstrecker (auch: Willensvollstrecker) ist eine Person des Vertrauens, die der Erblasser testamentarisch für folgende Handlungen bestimmt:

  • Vollzug seiner Anordnungen
  • Verwaltung und Vertretung des Nachlasses
    • Ausübung der Aktionärsrechte
  • Abwicklung des Nachlasses
    • Ausrichtung von Vermächtnissen
    • Durchsetzung von Auflagen
  • Mitwirkung bei der Teilung
    • Durchsetzung von Teilungsanordnungen
    • Durchführung der Teilung selbst
  • Prozessführung. 

Bezüglich der Erben steht der Willensvollstrecker in folgendem Verhältnis:

  • Vorrang des Willensvollstreckers in Vertretungs- und Verwaltungshandlungen
  • Eigene Zuständigkeit für:
    • Bezahlung der Erblasserschulden
    • Ausrichtung der Vermächtnisse (sofern Erben nicht eine Herabsetzung geltend machen)
    • Vorbereitung der Teilung
  • Freier Verkauf von Nachlassgegenständen zur Schuldentilgung
    • Erbschaftsschulden
    • Vermächtnisausrichtung
  • Nachrang des Willensvollstreckers nach erfolgter Schuldentilgung
    • Sobald die Erbschaftsschulden getilgt und die Vermächtnisse ausgerichtet sind, hat sich der Testamentsvollstrecker nach den Wünschen der Erben zu richten.

Weiterführende Informationen

» Testamentsvollstreckung in der Schweiz

» Testamentsvollstrecker | Bürgi Nägeli Rechtsanwälte

Drucken / Weiterempfehlen: